Kategorie: Erwin Martin Dix

  • Dix: Frühlingserwachen

    Frühlingserwachen Neues Leben, neue Wonne,Neue Liebe, neues GlückBrachte mir die Frühlingssonne,Brachte mir der Lenz zurück. Und aus langem, tiefen SchlummerBin ich fröhlich aufgewacht,All mein Leid und all mein KummerBlieb zurück in dunkler Nacht. Erwin Martin Dix, Jahr unbekannt

  • Dix: Der Unrechtstaat

    Der Unrechtstaat Wir war es nur möglich in unserem Staat,Daß ein Monstrum Hitler kam an die Macht?Daß sie bei uns aufging die schreckliche Saat,Die uns nur Unglück und Elend gebracht! Die zwölf Jahre haben uns geprägt,Größenwahn kennt keine Maßen!Uns den Ast des Hochmuts abgesägt,Auf den wir doch alle saßen! Wir alle glaubten in blindem Wahn,Die […]

  • Dix: Abendrot

    Ein Gedicht meines Großvaters Erwin Martin Dix (1918 – 2013). Jahr unbekannt. Abendrot Alle, die ich geliebt habe,Sind schon tot.Man trug sie so früh zu Grabe,Es leuchtet ihnen kein Sternund kein Licht!Ein Wiedersehen liegt fern,Gibt es nicht?Trostlos sind alle Gedanken,Trostlos und ohne Sinn!Zur Mauer mit Efeuranken,Dorthin,Nur dorthin zieht’s mich hin! AbendrotAlle, die ich geliebt habe,Sind […]